Fotolehrgang

Da sie gerade diese Seite ge√∂ffnet haben, nehme ich an, dass sie sich f√ľr eine solide und kompetente Ausbildung im Bereich der Fotografie interessieren. Warum 2 Semester mit w√∂chentlichen Unterricht und nicht geblockt wie es auch angeboten wird. Die langj√§hrige Erfahrung hat gezeigt das eine kontinuierliche Ausbildung wesentlich effektiver ist als geblockte!¬† Ich habe schon vor ein paar Jahren einen Versuch mit geblockten Unterricht gestartet und diesen wieder aus vielen Gr√ľnden aus meinem Programm genommen. Besonders wichtig ist auch die Teilnehmerzahl – bei uns max. 8 Personen pro Lehrgangsgruppe! Intensives praktisches Arbeiten wird dadurch im Studio erm√∂glicht und alle Lehrgangsteilnehmer haben auch die M√∂glichkeit au√üerhalb der Unterrichtsstunden das Studio zum √úben zu nutzen!

Was kostet die Ausbildung? Sie ist wesentlich g√ľnstiger wie andere, aber nicht umsonst! Informieren sie sich bei uns!

Mehrere Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Berufsfotografen und Autor des in Kuerze erscheinenden Lehrbuches fuer Fotografen, gewaehrleisten eine erstklassige und solide Ausbildung. Wir sind die einzige und erste Akademie mit einer 2-semestrigen Ausbildung zum Berufsfotografen und blicken auf eine bereits 6-j√§hrige Erfahrung zur√ľck. Viele unserer Lehrgangsteilnehmer sind bereits erfolgreich als Fotografen t√§tig. Um die theoretische und praktische Ausbildung auf sehr hohem Niveau zu erm√∂glichen, dauert unsere Fotografenausbildung 2 Semester und ca. 908 Stunden (1 Jahr). Dass praktische Arbeiten mit den unterschiedlichen Kamerasystemen wie Grossformat- und Mittelformatfotografie, so wie das Fotolabor mit Film- u. Positiventwicklung kann man Erfahrungsgemaess nicht in ein paar Stunden erlernen, aus diesem Grunde haben wir die einst geblockte Ausbildung wieder aus unserem Lehrplan entfernt und setzen ausschliesslich auf die Qualitaet unserer Fotografenausbildung. Ueberzeugen sie sich selbst und besuchen Sie uns in der Plabutscher Strasse in Graz.

(Terminvereinbarung notwendig – Tel. 0664/3301032).

Der Lehrgang:

Dieser Lehrgang hat das Ziel, ein umfangreiches theoretisches und praktisches Fachwissen im Bereich der Fotografie zu vermitteln und ist daher als umfassende, professionelle und vor allem auch praxisnahe Ausbildung ausgelegt. Wir wollen den Teilnehmern dieses Lehrganges das Handwerk des Fotografen n√§her bringen und so den Grundstein f√ľr kreative und innovative Fotografie legen. Der Unterricht findet berufsbegleitend statt, so dass auch berufst√§tige die M√∂glichkeit haben, sich im zweiten Bildungsweg auf einen neuen Beruf vorzubereiten, oder Hobbyfotografen eine fundierte fotografische Ausbildung erm√∂glichen. Der Beruf und das Hobby des Fotografen ist eines der sch√∂nsten und faszinierendsten Ausdrucksmittel unserer Zeit.
Franz Harald Hois
Meisterfotograf

Die Inhalte:

Fotografieren bedeutet mit Licht malen und den richtigen Augenblick einzufangen. Um dies zu erreichen ist eine perfekte fotografische Technik mit anschlie√üender Nachbearbeitung notwendig. Das Aufgabenspektrum des Berufsfotografen ist sehr vielf√§ltig. Von statischen Motiven wie Architektur und Werbung, von Kinder- bis zu Promiportraits erfordern sehr viel Einf√ľhlungsverm√∂gen, Kreativit√§t und das Gesp√ľr f√ľr den richtigen Augenblick. Entsprechend umfangreich ist eine Ausbildung zum Fotografen. Der Lehrgang beinhaltet Foto- und Studiotechnik, Bildbearbeitung, Geschichte und Recht, Fachrechnen, analoge und digitale Fotografie, Physik und Chemie, optische Grundgesetze und Brennweitenberechnung, Positiv- und Negativentwicklung, Gro√üformattechnik, Farbmanagement, Print- und Weblayout.

Aufnahmevoraussetzung:

Besitz einer digitalen Spiegelreflexkamera und eines Notebooks (eigener Laptop von Vorteil)
Hohe Lernbereitschaft – Homelearning
Fotografisches Interesse und Grundkenntnisse

Aufnahmegespräch und Aufnahmetest (Terminvereinbarung)

Ausbildungsziel:

Erlangen eines umfangreichen fotografischen Wissens, wobei das Erreichen des Lernzieles wesentlich von der Lernbereitschaft, der Disziplin und der gewissenhaften Ausf√ľhrung der praktischen Aufgaben des Teilnehmers abh√§ngig ist. Die Ausbildung endet mit einer umfangreichen Diplompr√ľfung, diese setzt sich aus einer theoretischen und praktischen Pr√ľfung zusammen. F√ľr einen positiven Diplomabschluss m√ľssen mindestens 75% der Fragen richtig beantwortet werden, die praktischen Arbeiten bestehen aus 5 unterschiedlichen Aufgabenstellungen, wobei auch Aufnahmen mit der Fachkamera gemacht werden m√ľssen. Bei positiven Abschluss erh√§lt der Teilnehmer das Diplom, bei negativem Abschluss gibt es eine Teilnahmebest√§tigung, wobei der Teilnehmer die M√∂glichkeit hat, sich f√ľr eine Wiederholungspr√ľfung anzumelden.

Dauer:

Oktober bis Februar und M√§rz bis einschlie√ülich¬†erster Juliwoche, oder Fr√ľhjahrslehrgang von M√§rz bis erste Juliwoche und ab zweiter Septemberwoche¬† bis Semesterferien Steiermark.

Ausbildungsort: Schulungsraum der Designfotoakademie in der Plabutscher Strasse 63, Graz, Parterre vorbei an der Information und dem Aufenthaltsbereich und anschließend nach rechts, entlang unserer Bildergalerie und dann wieder rechts in die Räumlichkeiten der Akademie. Hier geht es zum Lageplan!

W√§hrend der Ausbildung stehen den Teilnehmer die Einrichtungen der Akademie zu √úbungszwecken zur Verf√ľgung und alle in diesem Jahr stattfindenden Spezialkurse k√∂nnen kostenfrei besucht werden. Diese M√∂glichkeit finden sie ausschlie√ülich bei uns !

Stundentafel

Fachkunde analog und digital
Fachkalkulation
Fachrechnen
SW Neg/Pos. Labor
Digitale Bildbearbeitung und
Digitaler Workflow
Fachkamera
Studiofotografie
Geschichte der Fotografie
Fotografie und Recht
Portraitfotografie
Architekturfotografie Großformat
Reprofotografie
Werbefotografie Großformat

Homelearning ca. 200 Stunden
Praxisaufgaben ca. 200 Stunden
inkl. themenbezogene Fotowalks

Gesamtstundenanzahl: 908